Vielleicht ist Ihr Interesse an den Themen der Wirtschaftslehre so groß, dass Sie mit dem Gedanken spielen, ein Studium der Wirtschaft aufzunehmen. Dazu bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten an.

Betriebswirtschaftslehre

Ganz klassisch können Sie natürlich Betriebswirtschaftslehre studieren. Man beginnt immer mit einem Bachelorstudium. Im Saarland haben Sie dazu verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie eher forschungsorientiert studieren wollen, können Sie sich für einen Studienplatz an der Uni bewerben. Die htw saar hat auch das BWL-Studium im Angebot. Im Unterschied zur Uni ist es aber stärker anwendungsorientiert, was ja erst einmal kein Nachteil ist. Zusätzlich bietet die htw saar auch in Partnerschaft mit der ASW (Akademie der Saarwirtschaft) ein duales Studium Betriebswirtschaftslehre an. Dann müssen Sie sich zusätzlich bei einem Partnerunternehmen bewerben, da Sie bei einem dualen Studium nicht nur theoretisch studieren, sondern auch praktisch in einem Unternehmen arbeiten – als Teil Ihres Studiums.

Wirtschaftsingenieurwesen studieren

Sehr beliebt ist auch das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen. Es bietet Ihnen eine Mischung aus wirtschaftlichen und technischen Inhalten. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie auf der Webseite zum Wirtschaftsingenieurwesen. Im Saarland können Sie Wirtschaftsingenieurwesen an der htw saar studieren – entweder als anwendungsorientiertes Vollzeitstudium oder ebenfalls als duales Studium in Partnerschaft mit der ASW. Aufgrund der Konstruktion des Studiums ist es wesentlich abwechslungsreicher als ein reines BWL-Studium, es fordert sie aber auch mehr, da Sie insbesondere auch keine Angst vor Mathematik oder Physik haben sollten.

studieren – das Buch gehört dazu

Wirtschaftsinformatik

Als eigenständiger Bachelorstudiengang bietet Ihnen die htw saar ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik an. Konkret ist das Studium so aufgebaut, dass die Lehrinhalte der Informatik ein wenig die Lehrinhalte der BWL im Umfang übertreffen. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung in Unternehmen und im Alltag sind Kenntnisse der Informatik besonders gefragt. Allerdings sollten Sie in diesem Studium der Mathematik nicht abgeneigt sein; sie spielt eine größere Rolle als im klassischen Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Jedoch bietet Ihnen die htw saar auch ein BWL-Studium an, in dem Sie sich im Bereich Wirtschaftsinformatik vertiefen können. In diesem Fall überwiegt der Teil der Betriebswirtschaftslehre im Studium deutlich gegenüber dem Lehrgebiet der Informatik.

Themen der Wirtschaftslehre

Studieren – ist das etwas für Sie?

Ob es eine gute Entscheidung ist, ein Studium zu ergreifen, hängt von Ihrer Persönlichkeit ab. Das Wort studieren kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „sich bemühen um“. Das zeigt schon, dass im Studium immer auch ein wenig mehr Eigeninitiative notwendig ist als bei einer Berufsausbildung. Während Sie in dualen Studiengängen ähnlich der Berufsausbildung recht klar durch das Studium geführt werden, sind Sie im forschungsorientierten Unistudium deutlich stärker auf sich selbst angewiesen. Dagegen bietet Ihnen das praxisorientierte Bachelorstudium an der htw saar einen Kompromiss aus beiden Modellen. In der Regel bieten Ihnen alle Hochschulen die Gelegenheit, einfach einmal in einer Lehrveranstaltung reinzuschnuppern. Gerne können Sie diese Möglichkeit wahrnehmen und dann entscheiden, ob zu studieren der richtige Weg für Sie ist.